EU-Fundraiser*in LogoErwerben Sie ein hochwertiges Zertifikat zur EU-Fundraiser*in! 

Mit dieser 17-wöchigen Weiterbildung erhalten Sie ein fundiertes Wissen rund um die Themen Akquise europäischer und nationaler Fördermittel und dem Projektmanagement in europäisch geförderten Projekten. Sie bekommen bei erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat von der Europäischen Fundraising Akademie zum/zur EU-Fundraiser*in.

Anders als bei der 19-wöchigen Weiterbildung "EU-Fundraiser*in|Projektmanager*in fehlen hier die Präsenzwoche zum Projektmanagement mit eigenständiger GPM-Basiszertifikats-Prüfung und eine eLearningwoche zum Projektmanagement. Für weitere Details zu unseren unterschiedlichen Kursen klicken Sie ggf. im rechtsstehenden Menü den Link "alle Kurse im Vergleich".

 

Als EU-Fundraiser*in|Projektmanager*in planen, begleiten und führen Sie Maßnahmen zur Akquise von europäischen Fördermitteln durch, um Finanzmittel für gemeinnützige oder privatwirtschaftliche Organisationen zu akquirieren. Sie arbeiten daher vorwiegend in Vereinen, Kommunen, Verbänden, Stiftungen und Wirtschaftsunternehmen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Jugend, Kultur, Soziales, Sport, Wirtschaftsförderung, Industrie & Handwerk oder der internationalen Zusammenarbeit.

Im Übrigen wird auch der Bereich der Akquise und Verwaltung von nationalen Fördermittel innerhalb dieses Kurse ausführlich mit weit über 80 Unterrichtseinheiten behandelt.

Mit unserer berufsbegleitenden und sehr praxisnah konzipierten Weiterbildung zum/zur EU-Fundraiser*in | Projektmanager*in erhalten Sie ein umfangreiches Repertoire an Fähigkeiten, mit dem Sie einen kompletten Projektzyklus - angefangen bei der europäischen Fördermittelakquise über die Projektplanung und -durchführung bis hin zur EU-konformen Abrechnung - begleiten und managen können.

Dieser Kurs kostet inkl. USt. 4.380€. Er ist nicht AZAV-zertifiziert und somit auch nicht durch einen Bildungsgutschein (BGS) förderbar.

Nachfolgend haben wir Ihnen die drei Präsenzwochen dieser Weiterbildung detailliert aufgelistet.

1.Präsenzwoche EU-Förderungen und nationale Fördermittel

1. PräsenzwocheIn dieser ersten Woche erlernen Sie die Grundlagen des europäischen Fundraisings.

Sie lernen an fünf aufeinanderfolgenden Tagen,
  • wie europäische Fördermittel auf zentraler und dezentraler Ebene verwaltet werden.
  • welche Strategien, Prioritäten und Förderintentionen hinter den EU-Programmen stecken.
  • wie die europäischen Fördermittel innerhalb der drei Themenschwerpunkte europäischer Förderungen - ESIF, Aktionsprogramme und Außenhilfeprogramme - strukturiert sind.
  • welche ESIF-Mittel für welche Projekte verwendet werden.
  • wofür Sie die EU-Aktionsprogramme besonders gut nutzen können.
  • welche Außenhilfeprogramme die Europäische Union für welche Regionen und Aktionen bereitstellt.
  • wie Sie ein transnationales Partnerkonsortium optimal zusammenstellen und
  • wie Sie mit einem gut strukturierten Vorbereitungstreffen die Planungsphase Ihres europäischen Projektes zu einem Erfolg machen.
Am Ende dieser Woche haben Sie bereits einen sehr guten Überblick über den Ihnen bisher unbekannten "EU-Förder-Dschungel" und wissen bereits, wie man qualitative Anträge bei der EU einreicht, die Sie von Ihrer Konkurrenz abheben.

Im Nachgang zu Ihrer Präsenzwoche bei der Europäischen Fundraising Akademie sind noch einige E-Learning-Einheiten an Ihrem Computer zu bearbeiten, welche das in der Präsenzwoche erlernte Wissen vertiefen. Einige kleine Online-Tests werden Ihre E-Learningphase abschließen.

Bitte beachten Sie, dass wir diese Weiterbildung mittlerweile in fünf unterschiedlichen Varianten anbieten. Alle Varianten finden Sie im Untermenü unter "WEITERBILDUNGEN".

 

info anfordern Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne unser kostenfreies, digitales Infopaket zur Weiterbildung zum/zur EU-Fundraiser*in | Projektmanager*in zu. 
Klicken Sie hier und es öffnet sich ein Kontaktformular für Ihre Anfrage an uns.
   
seminar-anmeldung Einen Platz für Ihren Kurs können Sie hier buchen oder diesen kostenfrei und ohne Stornogebühren vorreservieren. Um zu reservieren, klicken Sie auf den Link und klicken dann den zweiten Reiter "Interessenten" an. Verbindlich wird Ihre Anmeldung zum Kurs lediglich ab Ihrer Unterschrift auf Ihrem individuellen Bildungsvertrag.